Der Start in die Turniersaison - was hat es mit Jahreslizenz und Nennung auf sich?

Die neue Turniersaison steht unmittelbar vor der Tür und für Einige von Euch wird es eventuell der Start in eine höhere Leistungsklasse sein oder sogar der erste Turnierstart überhaupt…! Hierfür gibt es natürlich Vieles zu beachten - vom WBO-Turnier, über die Beantragung der ersten Turnierlizenz bis hin zur Turniersuche und der finalen Nennung, sind einige Hürden zu überwinden. Doch neben den vielen formalen Voraussetzungen soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Deshalb ist es wichtig, sich schon frühzeitig um Alles zu kümmern, um die Prüfung dann stressfrei genießen zu können - Hier sagen wir Euch wie es geht 😉

Die ersten Schritte

Euer erstes Turnier wird vermutlich auf WBO-Basis stattfinden. Hierzu zählen Prüfungen wie Führzügel- und Reiterwettbewerbe, aber auch schon E/A-Dressuren und E/A-Springen. Von Vorteil ist, dass Ihr hierfür noch keine Turnierlizenz benötigt. Es reicht aus ein gültiges Nennungsformular, welches Ihr kostenfrei bei uns downloaden könnt.

Dieses müsst ihr nur noch vollständig ausgefüllt, zusammen mit dem geforderten Nenngeld direkt an den Veranstalter schicken. Lediglich der Nennungsschluss muss beachtet werden! Bis zu diesem Datum muss eure Nennung am Turnierort korrekt eingegangen sein, alle später eingegangenen Formulare werden entweder nicht berücksichtigt oder nur durch die Zahlung zusätzlicher Gebühren bearbeitet.

Nachdem man auf kleineren WBO-Turnieren erste Erfahrungen sammeln konnte, stehen Leistungsprüfungen der Klassen E/A und höher an. In LP-Prüfungen werden nun Eure Daten und Erfolge gespeichert und Ihr könnt erstmals LP-Punkte sammeln. Natürlich ist nun der Besitz einer Leistungsklasse Pflicht.   Um an diesen Prüfungen teilzunehmen, ist das Reitabzeichen 5 Voraussetzung, welches Ihr gerne bei uns im Rahmen eines Reitabzeichenlehrgangs auf eurem eigenen Pferd oder einem unserer gut ausgebildeten Schulpferde absolvieren und daraufhin die Leistungsklasse 6 als Einstieg bei der FN beantragen könnt. Der Erwerb der folgenden Reitabzeichen, berechtigt Euch zur Beantragung höherer Leistungsklassen.

Online nennen

Habt Ihr diese Hürden gemeistert, könnt ihr online unter https://www.nennung-online.de/auf die Suche nach dem gewünschten Turnier in Eurer Umgebung gehen und Eure Nennung mit einem eingetragenen Turnierpferd mit wenigen Klicks abgeben.

Damit seid ihr gut vorbereitet und könnt bald die nächsten Schritte in Sachen Turniervorbereitung in Angriff nehmen! Wir wünschen Euch viel Erfolg!!

Schreibe einen Kommentar